Die "Weltbewegung gegen Rassenhass und Menschennot"
(Harand-Bewegung) 1933-1938:


1933 veröffentlichte Irene Harand - noch in ihrer Funktion als stellvertredende Vorsitzende der Kleingruppierung "Österreichische Volkspartei" (ÖVP) - ihre erste Streitschrift gegen den Nationalsozialismus:


So oder So




Irene Harand: "Sein Kampf. Antwort an Hitler"


Das erstmals 1935 in Wien erschienene Buch erlebte bis 1938 drei Auflagen und wurde ins Französische (1936) und Englische (1937) übersetzt:


Sein Kampf. Antwort an Hitler His Struggle Son Combat Résponse à Hitler




Werbemarken der Harand-Bewegung gegen die NS-Schau

"Der Ewige Jude" 1937 und 1938

Paul Ehrlich Paul Ehrlich (englisch) Paul Ehrlich (tschechisch)
Paul Ehrlich
(1854-1915)
Immunologe
Paul Ehrlich
(1854-1915)
englisch
Paul Ehrlich
(1854-1915)
tschechisch
     
Heinrich Heine Johann Heinrich Pestalozzi Albert Ballin
Heinrich Heine
(1799-1856)
Schriftsteller
Johann Heinrich Pestalozzi
(1746-1827)
Pädagoge
Albert Ballin
(1847-1916)
Reeder

Statistikmarke Siegfried Marcus Heinrich Heine
Statistikmarke des
Ersten Weltkriegs
Siegfried Marcus
(1831-1898)
Autopionier
Heinrich Heine
(1799-1856)
Schriftsteller
     
Giacomo Meyerbeer Baruch Spinoza Ludwik Lejzer Zamenhof
Giacomo Meyerbeer
(1791-1864)
Komponist
Baruch Spinoza
(1632-1677)
Philosoph
Ludwik Lejzer Zamenhof
(1859-1917)
Gründer von Esperanto


Die letzte Serie von "Harandmarken" erschien wenige Tage vor dem "Anschluß" im März 1938:


Walther Rathenau Emil Berliner Lord Beaconsfield-Disraeli Josef Popper-Lynkeus Rufus Isaacs
Walther Rathenau
(1867-1922)
deutscher Politiker
Emil Berliner
(1851-1929)
Erfinder
Lord Beaconsfield-Disraeli
(1804-1881)
englischer Politiker
Josef Popper-Lynkeus
(1838-1921)
Philosoph
Rufus Isaacs
(1860-1935)
englischer Politiker

Irene Harand
Marke der polnischen Sektion der Harand-Bewegung (ca. 1938)




Home